Der Newsticker kann nur mit dem Flash Player angezeigt werden. Bitte installieren.
Letzter Einsatz:
Öl_Straße, ...

13.10.2017

Eine ca. 50m lange Dieselspur wurde mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen. Die Einsatzstelle ...

Beginn:
13:30 Uhr
Ende:
14:10 Uhr
topimage

Login:

Name:
Kennwort:

Aktuelles:

20.07.2013 | Übung am Außengelände des Instituts der Feuerwehr NRW

Am Morgen des 20.07.2013 machten sich 22 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Emsdetten auf den Weg nach Münster. Ihr Ziel war das Übungsgelände des Instituts der Feuerwehr NRW. Hier bestand für die Kameraden der Löschzüge Stadt und die Kameraden des Löschzuges Hembergen die Möglichkeit auf dem Außengelände des IDF NRW einen Tag lang diverse Übungsszenarien zu trainieren.

Los ging es morgens um 08:00 Uhr vom Gerätehaus in Richtung Übungsgelände in Münster-Handorf. Dort angekommen folgte ein kleiner Rundgang über das Gelände, bei dem die Weitläufigkeit und die großen Möglichkeiten erst richtig deutlich wurden. Neben Baugruben und ganzen Straßenzügen findet man vor Ort auch eine S-Bahn, einen nachgebauten Campingplatz, Baukräne, Güterzüge und sogar eine Bahnhofshaltestelle mit Personenzug.

Um keine Zeit zu verlieren ging es danach sofort mit zwei kleinen Übungsszenarien los. Hier wurde jeweils durch die Gruppenführer der Fahrzeuge LF 10 und des LF 20 2 Unfälle simuliert. Die Besatzungen arbeiteten die Lagen anschließend erfolgreich ab. Um die Verpflegung nicht zu kurz kommen zu lassen, stand erst einmal das gemeinschaftliche Frühstück auf dem Programm. Nachdem alle etwas zu sich genommen hatten wurde als Löschzug gemeinsam geübt.

An verschiedenen Fassaden und Häusern wurden nun nach und nach Zimmerbrände, Kellerbrände bis hin zu Wohnhausbränden simuliert. Die Kameraden hatten alle Hände voll zu tun um die vermissten Personen zu retten und die Brände zu bekämpfen. Es wurde auch mehrfach der Umgang und die Rettung von Personen mittels Steck und Schiebleiter geübt.

Mittags stieß der Wehrführer Willi Kemper dann zur Mannschaft dazu um die Kameraden mit Grillfleisch zu versorgen. Nach der Verpflegung bestand dann noch die Möglichkeit der Besichtigung der großen Übungshalle des Instituts. Hier konnte der ein oder andere Kamerad schon einmal das sehen, was Ihn vielleicht in seiner Feuerwehrlaufbahn noch einmal erwarten wird. In dieser Übungshalle finden unter der Woche die Ausbildungen von neuen Gruppen-, Zug- und Verbandsführern statt.

Bevor es allerdings für die Kameraden zurück auf den Weg nach Emsdetten ging, hatte die Übungsleitung noch einmal richtig in die Trickkiste gegriffen. Die abschließende Übung fand am „Güterbahnhof“, eine Ecke auf dem Übungsgelände wo mehrere Güterwaggons auf Schienen stehen, statt. Es galt schnellstmöglich zwei vermisste Personen zwischen den Waggons zu finden, das Problem für die Einsatzkräfte lag darin das es sich um Gefahrgutwaggons handelte die mit Gefährlichen Gütern beladen waren, somit mussten umfangreiche Rettungsmaßnahmen getroffen werden. Auch nach dieser Übung, wie auch bei allen anderen Übungen, wurde abschließend noch eine Nachbesprechung abgehalten. Hier wurden dann Dinge besprochen die verbessert oder anders gemacht werden sollten.

Abschließend bleibt zu sagen das die Kameraden die in Ihrer Freizeit an diesem Samstag auf dem Übungsgelände des Instituts der Feuerwehr NRW teilgenommen haben, zwar sehr erschöpft, alles in allem aber auch sehr zufrieden waren. Die Heimreise wurde von allen wohlbehalten und mit einigen neuen Erfahrungen im Gepäck angetreten.

Ein Dank gilt hier besonders dem Übungsleiter Markus Beckmann der sich um einen reibungslosen Ablauf des Tages und um einige interessante Übungen gekümmert hatte.


« zurück zu den News



Kontakt:
Name:
Ort:
E-Mail:
Nachricht:
Adresse:
Freiwillige Feuerwehr Emsdetten
Buckhoffstraße 8, 48282 Emsdetten
Telefon: 0 25 72 - 9 55 30
Telefax: 0 25 72 - 9 81 16
E-Mail: info@feuerwehr-emsdetten.de
Internet: www.feuerwehr-emsdetten.de