Der Newsticker kann nur mit dem Flash Player angezeigt werden. Bitte installieren.
Letzter Einsatz:
Öl_Straße, Stadtgebiet

11.12.2017

Die Feuerwehr musste, in Zusammenarbeit mit dem Bauhof, an mehreren Stellen die verunreinigte ...

Beginn:
15:08 Uhr
Ende:
17:35 Uhr
topimage

Login:

Name:
Kennwort:

Aktuelles:

25.03.2012 | Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Emsdetten

Wenig Einsätze aber viele Neubeschaffungen
Blaulicht, Action, Feuerlöschen - die Arbeit der hiesigen Freiwilligen Feuerwehr hat es in sich. Und wie genau sich das im vergangenen Jahr gestaltet hat, fassten die Brandschützer am Samstagabend im Rahmen ihrer traditionellen Jahreshauptversammlung zusammen.

Die guten Nachrichten hatte Stadtbrandinspektor Dieter Rengers als Leiter der Feuerwehr schnell auf den Punkt gebracht: Rund eine Million Euro floss im vergangenen aus dem städtischen Haushalt in die Feuerwehr.

Abgerechnet
Genau genommenwaren es 924 213, 51 Euro, die die Stadtverwaltung, so schätzt man, ausgab. Davon flossen 585 000 Euro in die Beschaffung der neuen Drehleiter, die aufgrund eines Ausfalls des Vorgängerfahrzeugs bereits ein Jahr früher nötig wurde, als ursprünglich geplant. Der neue Kommandowagen, ein fabrikneuer Audi Q5, schlug mit über 34 000 Euro zu Buche. Weitere rund 40 000 Euro wurden für einen ebenfalls neuen Mannschaftstransportwagen für den Löschzug Hembergen fällig.

Mehr als 230 000 Euro wurden für laufende Kosten, wie Instandhaltung von Wachgebäuden und Fahrzeugpark, sowie für die Unfallversicherung, Ausbildungen, Dienst- und Schutzkleidung und Diverses ausgegeben.

Teures Jahr
Ein teures Jahr also, worauf die Feuerwehr mit Stolz zurückblickte, denn vor allem mit der neuen Drehleiter hält Emsdetten aktuell die modernste ihrer Art im Kreis Steinfurt vor. Und alleine im vergangen Jahr leistete diese rund 150 Betriebsstunden.

Einsätze
Echte Einsätze gab es vergleichsweise wenig - 240 Mal rückte die Feuerwehr aus. Darunter fallen ein so genanntes Großfeuer, die Soccerhalle am Buchenweg, neun Mittelfeuer und 61 Kleinfeuer. Unter den Einsätze findet sich jedoch keine böswillige Alarmierung, dafür aber sieben vorsätzliche Brandstiftungen.

Notlagen
Weitaus interessanter gestaltet sich die Zahl der Menschen in Notlage, denn in Emsdetten mussten im letzten Jahr 31 Mal Menschen aus einer Notlage befreit werden. Die Ursache für den Anstieg dieser Zahl liegt nahe: "Zu diesen Einsätzen gehören auch die eingeschlossenen Personen im Aufzug des Bahnhofes", nannte Dieter Rengers eine Ursache.
Geleistet wurden die Einsätze im Rahmen von über 18 620 Stunden, die Feuerwehr und Rettungsdienst in 2011 leisteten. Aktuell zählt die Wehr 287 Mitglieder, davon sind 234 im aktiven Dienst. "Das sind alles beeindruckende Zahlen", lobte Bürgermeister Georg Moenikes.

Neubeschaffungen
Abschließend blickte Wehrleiter Dieter Rengers in die nahe Zukunft, denn bereits jetzt stehen schon wieder Neubeschaffungen für die Wehr an.
So soll ein alter Pulverlöschanhänger ersetzt werden. Außerdem wird in den nächsten Monaten an der Kläranlage in Austum ein neuer Anhänger mit einer Hochleistungspumpe, Pumpenleistung rund 6 000 Liter pro Minute, für mögliche Hochwasserlagen stationiert. Im nächsten Jahr soll dann ein neuer Einsatzleitwagen in Dienst gehen.

Quelle: Emsdettener Volkszeitung - Jens Keblat

www.emsdettenervolkszeitung.de/lokales/emsdetten/Wenig-Einsaetze-aber-viele-Neubeschaffungen;art954,1596885

« zurück zu den News



Kontakt:
Name:
Ort:
E-Mail:
Nachricht:
Adresse:
Freiwillige Feuerwehr Emsdetten
Buckhoffstraße 8, 48282 Emsdetten
Telefon: 0 25 72 - 9 55 30
Telefax: 0 25 72 - 9 81 16
E-Mail: info@feuerwehr-emsdetten.de
Internet: www.feuerwehr-emsdetten.de