Der Newsticker kann nur mit dem Flash Player angezeigt werden. Bitte installieren.
Letzter Einsatz:
BMA Krankenhaus UKM ...

20.10.2017

Die Brandmeldeanlage hatte einen Alarm ausgelöst. Die Erkundung des betroffenen Bereiches ...

Beginn:
10:48 Uhr
Ende:
11:12 Uhr
topimage

Login:

Name:
Kennwort:

Aktuelles:

05.11.2009 | Es kracht und blitzt! Gesamtübung auf dem Gelände Biederlack!

Gasexplosion bei Abbrucharbeiten auf dem ehemaligen Gelände Biederlack an der Hermannstraße – mehrere Personen vermisst. So lautete das Einsatzstichwort am Donnerstag (05.11.2009) bei der Gesamtübung der drei Emsdettener Löschzüge.

Mit ca. 80 Feuerwehrfrauen und –männern und diversen Einsatzfahrzeugen waren die Blauröcke an der besagten Unfallstelle im Einsatz, um die vielfältigen Einsatzszenarien abzuarbeiten.
Kaum hatten sich die ersten Fahrzeuge auf dem Gelände positioniert, gab es an der Aussenfassade des Gebäudes zwei heftige Explosionen. Der laute Knall mit dem mächtigen Lichtkegel und die extreme Hitze versetzten alle Mitglieder der Feuerwehr direkt in eine reale Einsatzsituation.
Zusätzlich brannten vor und in dem Gebäude diverse Feuer, die es zu löschen galt.

Da mehrere Personen durch die Gasexplosion im Gebäude vermisst wurden gingen insgesamt drei Trupps unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor, um dieses nach den Vermissten abzusuchen. Die Vermissten wurden von den Angrifftrupps verletzt im Keller gefunden und aus dem Gebäude gebracht. Dort wurden Sie medizinisch betreut.

Des Weiteren drohte an der rechten Seite des Gebäudes eine Person vom Dach zu springen, die sich dort vor dem in der Halle wütenden Feuer gerettet hatte. Unverzüglich wurde der Sprungretter in Position gebracht. Bis dahin beruhigten die anwesenden Kameraden den Mitarbeiter, der anschließend in den Sprungretter sprang (simuliert durch ein paar Bindemittelsäcke).

Gegen 21:00 Uhr gab der Übungsleiter den Befehl „Übungsende“ und die Kameradinnen und Kameraden räumten die Einsatzstelle wieder auf.

Die Spezialeffekte wurden durch professionelle Pyrotechniker inszeniert und übertrafen die Erwartungen der Übungsleiter um ein Vielfaches. Im Inneren des Gebäudes wurden insgesamt drei Nebelmaschinen eingesetzt, so dass die Personensuche unter Realbedingungen durchgeführt werden konnte.

Bericht und Bilderstrecke der Emsdettener Volkszeitung:
www.emsdettenervolkszeitung.de/lokales/emsdetten/evlo/Emsdetten-Grosseinsatz-der-Feuerwehr-kurz-vor-dem-Abriss-bei-Biederlack;art954,723252

« zurück zu den News



Kontakt:
Name:
Ort:
E-Mail:
Nachricht:
Adresse:
Freiwillige Feuerwehr Emsdetten
Buckhoffstraße 8, 48282 Emsdetten
Telefon: 0 25 72 - 9 55 30
Telefax: 0 25 72 - 9 81 16
E-Mail: info@feuerwehr-emsdetten.de
Internet: www.feuerwehr-emsdetten.de